Netzwerk Partner Wohnen und arbeiten

Diakonie Michaelshoven

 

Kommunikation ist ein menschliches Grundbedürfnis.

Sich mitteilen zu können erhöht die Teilhabechancen am gesellschaftlichen Leben.

In der Diakonie Michaelshoven wurde deshalb das Thema Unterstützte Kommunikation in allen Lebensbereichen für alle Menschen mit Behinderung und eingeschränkten kommunikativen Möglichkeiten etabliert.

Dabei werden körpereigene Formen der Kommunikation sowie nichtelektronische und elektronische Hilfsmittel eingesetzt.

Durch die Visualisierung mit Piktogrammenerhalten die Bewohner der Einrichtung zusätzlich eine gute Orientierungsmöglichkeit. außerdem werdenInformationen weitestgehend in Leichter Sprache vermittelt.

 

Ansprechpartner für den Bereich Behindertenhilfe

Erwachsene:

Monika Ruffert (m.ruffert@diakonie-michaelshoven.de)

Ansprechpartner für den Bereich Behindertenhilfe Kinder und Jugendliche:

Lydia Benjamin (l.benjamin@diakonie-michaelshoven.de)


Gemeinnützige Werkstätten Köln GmbH (GWK)

 

Jeder Mensch hat etwas zu sagen. Bei der Gemeinnützige Werkstätten Köln GmbH unterstützen unsere Fachkräfte für Unterstützte Kommunikation Menschen mit unterschiedlichen Kommunikationsmöglichkeiten darin, individuelle Ausdrucksformen zu entwickeln, die das Verstehen und Verstanden werden unterstützen. Dabei werden sowohl körpereigene Ausdrucksmöglichkeiten als auch elektronische oder nicht-elektronische Kommunikationshilfen berücksichtigt und gezielt eingesetzt.

 

 

Ansprechpartner:  Dagmar Willert

Sozial-Betriebe-Köln gemeinnützige GmbH (SBK)

 

Boltensternstraße 16

50735 Köln

In Form von Einzel- und Gruppenförderung wird UK in den Werkstätten in Köln-Poll und Köln-Bickendorf und zunehmend auch im Wohnbereich eingesetzt. Ein regelmäßiger Austausch zum Thema zwischen Werkstatt, Wohnhäusern und Angehörigen ist uns wichtig.

Ansprechpartner für die SBK-Werkstätten in Poll und Bickendorf:

Kirsten Senff-Lachnitt

0221-98288-17

 

 

 

Kirsten.Senff-Lachnitt@sbk-koeln.de